Unternehmensportraits -Eine Hilfestellung für Unternehmen und Mitarbeiter:

Als Unternehmensfotograf werde ich immer wieder gefragt, was es für Besonderheiten bei Unternehmensportraits gibt, welche Kleidung die Mitarbeiter am besten Tragen, an welchen Ort die Unternehmensbilder am besten gemacht werden uvm. Auf diese Punkte möchte ich in meinem heutigen Blogeintrag gerne genauer eingehen.

Klassisch vs. modern – Was sich durchsetzt ist Ansichtssache

Zunächst ist es wichtig sich Gedanken zu machen, was man als Unternehmen wiederspiegeln möchte. Viele Unternehmen setzen bei den Mitarbeiterfotos noch auf die “klassische” Variante, bei der die Mitarbeiter in einem Studio abgelichtet werden, und sind der Meinung, dass diese sehr seriös und kompetent herüber kommen. Wie die Beitragsbilder zeigen, ist dies allerdings nicht nur im Studio der Fall. Beides seine Vor- und Nachteile hat. Denn es kommt darauf an…

Wofür fotografiert wird

Ja das ist ein Aspekt, der meiner Erfahrung nach einen sehr hohen Stellenwert hat. Denn es ist ein Unterschied, ob man die Unternehmensportraits für eine Fachzeitschrift benötigt, oder für die eigene Webseite, um sein Unternehmen den Kunden zu präsentieren. Denn in Fachzeitschriften ist es meist so, dass diese ein gewisses Schema verfolgen und dieses auch weiterhin haben möchte. Als erfahrener Unternehmensfotograf aus Wuppertal habe ich schon beide Varianten für Unternehmen realisieren dürfen.

Die richtige Kleidung bei Unternehmensfotos

“Kleider machen Leute” dieses Sprichwort hört man selbst heute noch recht häufig. Es ist auch nicht weit hergeholt. Ich erlebe immer mal wieder Mitarbeiter in Unternehmen, die sich nicht wirklich vorbereiten. Damit ist nicht gemeint, dass man sich 20 Minuten schick machen muss, sondern einfach den vorher besprochenen Kleidungsstil einhält. Denn nichts ist ärgerlicher für einen Chef, als wenn einer seiner Mitarbeiter die Unternehmenskleidung z.B. zu Hause vergessen hat. Es sind oft Kleinigkeiten. Deshalb habe ich weiter unten auch eine kleine Checkliste für Unternehmensfotos aufgestellt. Diese sollte helfen die Unsicherheit zu mindern, wenn ein Fotograf zu euch ins Unternehmen kommt.

Welche Orte eignen sich am besten für die Fotografie vor Ort?

Grundsätzlich ist zu sagen, dass sich jeder Raum anbietet, der nicht all zu dunkel ist. Er sollte jedoch auch nicht dem direkten Lichteinfall ausgesetzt seien. Auch eine Lichtquelle, wie z.B. eine große Fensterfront, im Hintergrund, sollte nach Möglichkeit vermieden werden. Sofern diese nicht über Rollos verfügt. Auch Büroräume, die im Schatten liegen sind nicht gerade die besten Plätze für Unternehmensportraits mit natürlichem Licht. Ich habe aufgrund der Erfahrung jedoch immer eine mobile Studioblitzanlage dabei. Damit ist eine gezielte Ausleuchtung stets gewährleistet.

Checkliste für Unternehmensportraits:

  • habe ich die Unternehmenskleidung / die Kleiderordnung berücksichtigt?
  • habe ich „fusseln“, oder Flecken auf der Kleidung? => ggf. reinigen
  •  gibt es eine „Schokoladenseite“ von der ich am liebsten fotografiert werde?
  • möglichst keine „knalligen“ Farben anziehen, wenn man die Kleidung selbst bestimmen kann.
  • neutrale Kleidung = besser und seriöser
  • dafür sorgen, dass ich mich wohl fühle. Sowohl von der Kleidung, als auch vom Befinden.

Zusammenfassung:

Ich denke durch die verschiedenen Aspekte ist klar geworden, worauf man bei Unternehmensportraits achten sollte. Ich werde diesen Blogeintrag bei Bedarf erweitern und aktualisieren.

Schließen
Tim Ahlrichs Fotograf und Hochzeitsfotograf0202 / 709 229 91